Die kleinen Ferien für zwischendurch

Als Schnee-von -gestern-Direktor heiße ich sie in Ischgl herzlich willkommen.

Zögern Sie nicht, rücken Sie ruhig näher. Niemand wird Sie hier bedrängen oder gar anstechen. Wir sind zwar auf Maske und Abstand genagelt. Doch nichts zwingt uns, Sie gerade hier zu postumieren. Im Gegenteil!

Wir möchten Sie  möglichst FREUDlos mit unserer Parallelwelt vertraut machen, einer Welt, in der Landschaften passé sind, wo Sonne und Mond allenfalls den Schein wahren. Doch keine Angst: Die finstere Seite des Medaillons muss Sie nicht schrecken.

Wir mutieren, was Sie stört, wir löschen, was ihnen auf den Geiz geht. Wählen Sie eine der netten Boost- und Spritztouren durchs Eingemachte – inkontinent oder auch erdteilweit. Entspannen Sie in unseren Lehm- und Tonschlämmen. Fasten Sie bei Beethoven.

Wir sind sicher, dass Sie genau das mögen, dass Sie auf unsere Leitungen direkt abfahren. Selbige sind lang und ausschließlich auf ihr Wohl gerichtet: Morgens zum Frühstück eine Feige, mittags die pure Zurückhaltung und abends das Menü aus fleisch- und farblos. Dazwischen Sport und Fettness – je nach Bauchlage. Selbst für CabrioVerfrühte, selbst für Geschmacksverirrte haben wir Angebote: Bungee Jumping  in Eisspalten und SmalTalk mit verarmten Monarchen.

Unsere Zimmer sind farblos und luxuriös ausgeweidet. Kein Tisch, kein Stuhl, nichts, was ihr esotherisches Ich stören könnte. Seien Sie versichert: Auch das hat Grenzen.

Mit diesem VeryNicing entlasse ich Sie in ihre Lounge. Schönes Ur-Laub!

Gewohlen Sie sich hab!