28. April 2019: Hallo, liebe Freunde, hier wieder die aktuellen Schlagzeilen aus dem BLOGhaus

Dass Barack O. etwas moderater in der US- und Weltpolitik auftreten konnte als Trump, ist dem schwarz-schwarz-Vorzeigebegehren der Hintermänner in Finanz- und Wirtschaftspolitik geschuldet. Sein Inneres wich indes nur wenig vom Willen, Wollen und Tun seiner Vorgänger ab. Das belegen  sein Militarismus trotz Friedensnobelpreis, sein NahostVersagen, seine Russlandfeindlichkeit und nicht zuletzt sein mehr als peinliches Selbstvermarktungsbestreben. Wer schließlich postpräsidiale Annäherung zulässt, die aber vom Zahlungswillen der Beifallidioten abhängig macht, hat doppelt verspielt.

https://www.waz.de/panorama/barack-obama-kommt-nach-koeln-aber-vieles-ist-noch-geheim-id216796139.html

https://www.stoerfall-zukunft.de/vergesst-obama/

Wenn es um die Umweltfreundlichkeit von E-Autos geht, wird schon wieder gelogen/zweckdienlich hingebogen. Dabei lässt die Wissenschaft nur eine Wahrheit zu. Dazu demnächst ein ausführlicher Beitrag …

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/e-wie-eklig

https://rp-online.de/wirtschaft/studie-zweifelt-am-sinn-von-e-autos_aid-38215135

https://rp-online.de/wirtschaft/vw-verteidigt-e-auto-klimabilanz_aid-38330547

Die Suche nach bezahlbarem Wohnraum treibt irrwitzige Blüten. Zum einen macht sie deutlich, dass der Verkauf von staatlichen Wohnungen zur Sanierung von Stadthaushalten ein Verbrechen war (für das niemand in den Kahn geht), zum anderen generiert sie Vor- und Nackenschläge, die Begriffe wie Enteignung, Staatssozialismus und Kommandowirtschaft aufschwimmen lassen. Der grüne Harbeck geriert sich zum EntEigner – vermutlich, weil ein Teil der Wähler den deutlich Kurswechsel ins Konservative missbilligt und deutlich mehr Soziales fordert; die Schwarzen und Gelben halten verbittert dagegen. Auch die Wissenschaft lamentiert nur und niemand rechnet. Denn selbst wenn (kostenträchtig) enteignet würde, müsste zusätzlicher, staatlich reglementierter Wohnraum geschaffen und dauerhaft subventioniert werden. Was einmalige Milliardenaufwendungen und millionäre laufende Kosten nach sich zöge.  Experten sind sich sicher, dass preiswerter, sich selbst tragender Wohnungsbau in Deutschland nicht mehr möglich ist, weil die Randbedingungen (heutige Bauauflagen etc.) das ausschließen. Was also? Keine Enteignungen, dafür aber Kaninchenstallungen, JapanKabuffs oder Zwerghäuser für die weniger Betuchten?

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/staat-wach-auf

https://arbeitsmarkt-und-sozialpolitik.verdi.de/ueber-uns/nachrichten/++co++4672f6ba-25e0-11e8-bcce-525400940f89

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/eigentum-ist-antastbar

Viel Gewese um Kundera

https://www.stoerfall-zukunft.de/die-ertraegliche-sei-lichkeit-des-leichts/

Die AfD steuert auf 14 % zu. Die verhängnisvolle Rechtsbewegung spiegelt, was die „Mitte-Studie“ der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung gerade ausgeworfen hat: Obwohl der Zulauf von Flüchtlingen rückläufig sei, äußere sich jeder zweite Befragte abwertend gegenüber Asylsuchenden.

https://www.swr.de/swraktuell/Rechtspopulistische-Meinungen-in-der-Mitte-der-Gesellschaft-Studie-Jeder-Zweite-hat-Vorbehalte-gegen,friedrich-ebert-studie-rechtsextremismus-100.html

Trotzdem halten grüne und linke Eiferer daran fest, dass Flüchtlingen – unabhängig vom Fluchtgrund – ungehinderter Einlass zu gewähren ist … auf sicheren Fluchtrouten. 

Harald Welzer kommt nicht vom Fleck

https://www.stoerfall-zukunft.de/gross-rumtoenen-und-dann-wegducken-geht-garnicht/

Es brahmst wieder (s. Anhang!)

Rettet Assange! Wenn ihr ihn nicht rettet, liefert ihr ihn aus und … seid dafür verantwortlich, dass immer weniger Whistleblower gesellschaftliche Dreckszustände aufdecken.

https://digital.freitag.de/1619/der-cypherpunk/

Christoph Hein rechnet mit dem oskarprämierten Film „Das Leben der Anderen“ ab. Er sei ein Gruselmärchen und tolkinös

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/leben-des-anderen

Strategien gegen die Gentrifizierung – Lisa Vollmer hat sich Gedanken gemacht

https://www.freitag.de/autoren/florian-schmid/wehren-lernen

Nachrichten über Thüringen? Fehlanzeige. Ganz sicher ein Zeichen dafür, dass der linke Ministerpräsident die Sache im Griff hat … ODER?

Ein Renoir, ein Degas? NEEE … eine KI-Kreation   (Quelle: DIE  ZEIT, 17.4. 2019)

Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Dann ist der Bildermarkt kaputt.

https://www.vodafone.de/business/featured/digitaler-ausblick/kuenstliche-intelligenz-in-der-kunst-wenn-computer-bilder-malen/

(Quelle: DIE  ZEIT, 17.4. 2019)

Che hat sich geirrt, was die forcierte Mutation des Menschen angeht.

Aber sein Mythos und die Suche nach mehr Gerechtigkeit leben fort

https://www.youtube.com/watch?v=SSRVtlTwFs8

Die Gegner sprechen von  Betonkopf.

Ich meine, Hofreiter ist derzeit der einzige zukunftsträchtige Politiker unter den Grünen. Wenn Michael Jäger heute behauptet, dass nicht mehr die Linke, sondern die Grünen prädestiniert seien, den Kapitalismus in Frage zu stellen, dann zielt er gewiss auf Leute wie ihn. Dabei vergisst er freilich, dass eine gravierende Veränderung der Gesellschaft – so sie denn überhaupt möglich ist – mehr erfordert als geballte Grüne. Zumal deren Hauptstreitmacht zunehmend aus Konservativen besteht.

https://www.zeit.de/2019/16/anton-hofreiter-gruene-fraktionschef-klimawandel

https://digital.freitag.de/1719/revolutionaer-oeko/

Chapeau! Eine verdienstvolle Aufarbeitung

von DDR-Geschichte – der Freitag, ARTE und DIE  ZEIT sind begeistert

https://www.freitag.de/autoren/karsten-krampitz/vom-doktorvater

https://www.arte.tv/de/videos/085269-000-A/petra-koepping-integriert-doch-erst-mal-uns/

https://www.zeit.de/2018/53/kulturgeschichte-der-ddr-gerd-dietrich-historiker-forschung

TOD -Viele Menschen wollen selbst bestimmen, wie und wann sie gehen. Doch die Kirche, selbsternannte „Lebensretter“ sowie die PharmaMafia und deren Lobbyisten verhindern einen menschenwürdigen Tod. Ein beklemmendes Resümé von Mihael de Ridder

https://www.zeit.de/2019/16/assistierter-suizid-sterbehilfe-arzt-patient-unheilbare-krankheiten

big yersterday:

https://www.youtube.com/watch?v=RG4cA9IMv6U

Sie dürfen nicht in Vergessenheit geraten

https://www.youtube.com/watch?v=cFkg6Gt8KAY

https://www.berliner-kurier.de/berlin/kiez—stadt/die-rote-kapelle-gehaengt–gekoepft—falsch-erinnert-29299016

  Multimediakünstler Gianfranco Iannuzzi hat in Paris im „Atelier des Lumières“ eine riesige begehbare Installation mit Gemälden Van Goghs geschaffen. vom 22. Februar bis 31. Dezember 2019 wird sie für das Publikum geöffnet sein.

https://www.youtube.com/watch?v=BbgrHnbgoDU

Links und rechts – verhängnisvolle Gemeinsamkeiten und … wie man damit umgehen muss

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-dok5-das-feature-hoerprobe/index.html

Die Politik auf der VersagerStrecke: Kriminelle Clans, Salafisten, AbschiebePannen, rassistisch motivierte Straftaten, SUVs und randalierende Hochzeitsgesellschaften mit empörenden Zuwachsraten

https://www.derwesten.de/staedte/essen/arabische-clans-ruhrgebiet-libanesen-essen-id216015005.html

https://www.zdf.de/dokumentation/dokumentation-sonstige/die-macht-der-clans-102.html

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/staatsanwaelte-vor-ort-justiz-in-nrw-ruestet-gegen-clan-mafia-in-duisburg-auf-a2345741.html

https://rp-online.de/nrw/panorama/clans-in-nrw-zahl-der-kriminellen-familienbanden-steigt-rapide-an_aid-377280

https://www.waz.de/politik/bericht-seit-2015-scheiterte-die-haelfte-der-abschiebungen-id216544075.html

https://rp-online.de/nrw/staedte/ratingen/ratingen-hochzeitsgesellschaft-in-luxusautos-blockiert-a3-fuer-fotos_aid-37670435

Die erträgliche Sei-lichkeit des Leichts

Milan Kundera wird neunzig, und die komplette antikommunistische Welt (einschließlich der naiven Unwisser)  schreit ein letztes Mal HURRA. Nicht nur Reich-Ranicki, fast alle deutschen Zeitungen, ja mehr noch: fast die gesamte konservative Weltpresse war sich schon damals einig. Dieser Mann hatte mit der unerträglichen Leichtigkeit des Seins einen der witzigsten und intelligentesten Romane der Gegenwart geschrieben. Klar, die schriftstellerischen Fähigkeiten des Autors und der Prager Frühling gaben das her. Das unbedingte und berechtigte Bedürfnis der Menschen frei zu sein, frei von der sowjetischen Vorherrschaft, war die geeignete Matrix, Tabula rasa zu machen und eben alles, was nach russisch roch, in den Dreck zu ziehen. Milan Kundera hat das glänzend verstanden. Ja, sich nicht einmal entblödet, auch dort totzuschlagen, wo es der Freude und Dankbarkeit bedurft hätte. Ich bin froh, dass Deutschland von sowjetischen Soldaten (und es waren mehr als vorwiegend sie) befreit wurde, und ich achte ihr blutiges Opfer. Kundera aber tut das unflätig ab. Mischt eine völlig verzogene exkrementelle Story über das Ableben von Stalins Sohn (so war es vermutlich wirklich: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46093887.html)  mit abschätzigen Bemerkungen über Sinn und Ergebnis des 2. Weltkrieges. Völlig geschichtsvergessen heißt es zum Beispiel: „Stalins Sohn hat sein Leben für Scheiße hingegeben. Ein Tod für Scheiße ist aber kein sinnloser Tod. Die Deutschen, die ihr Leben geopfert haben, um ihr Reich weiter nach Osten auszudehnen, die Russen, die gestorben sind, damit die Macht ihres Vaterlandes weiter nach Westen reicht, ja, sie alle sind für eine Dummheit gestorben, und ihr Tod war sinnlos, ohne allgemeine Bedeutung.“

Wer so etwas schreibt, ist nicht nur ein Narr, er ist ein böser Narr. Und wenn man seinen berühmt-berüchtigten Roman schon deshalb nicht weiterlesen möchte, weil auf jeder Seite fünfmal gefickt wird, dann hat man, sobald man auf eine der Geschichtsklittereien stößt, endgültig die Nase voll.  Das mag bei BILD angehen, bei jedem, der sich etwas Wahrhaftiges und Sinnvolles wünscht, in keiner Weise.