“Zukunft … oder keine”. Wollt ihr Tacheles oder …

… stromlinienförmig weitermachen? Für den erst genannten Fall schlage ich vor, ihr blättert mal in “Zukunft … oder keine” – meinem soeben erschienenen EssayBand.

Im Backcover heißt es:

Sie wollen sicher Klartext hören, sehen oder selbst verbreiten. Ganz gleich, ob es um Migranten oder um Themen wie Zukunft geht. Und Sie wollen keineswegs in eine Schublade und schon gar nicht abwegigen Gruppierungen, Parteien oder Verschwörungen zugeordnet werden, wenn Sie Meinungen vertreten, die dem Mainstream zuwiderlaufen.

Ich kann Sie verstehen und ich habe deshalb aufgeschrieben, was ich für wahr halte, was allerdings anstoßen, Tabus brechen und Schnellschießer gegen mich aufbringen wird. Ich habe das Wahrscheinliche aufgespürt, Halbbilder zerstört und dabei ausgesprochen, was in keiner Zeitung steht, in keiner Talkshow vertalkt und auf den Altären unserer Gesellschaft ausgespart wird. Wer mich nach rechts oder ins extreme Gegenteil rücken möchte, dem drohe ich mit Standfestigkeit. Ich denke und schreibe, was ich weiß und empfinde – ganz gleich in welches Raster das passt oder nicht passt.

Flüchtlinge sind bei mir bunt, willkommen und erdrückend, dabei ungewohnt gut und schlecht. Selbstfahrende Autos und smart homes nur schlecht, weil vorgeburtlich ans Licht gezerrt. Bücher und Musik hingegen sind etwas, was ich stets suche und nie ausreichend finde, Charlie Hebdo nichts, was ich selbst sein möchte, die Ex-DDR ein vergiftetes Etwas, das nachwirkt, Fußball, der einfache Irrsinn, der schon mal Spaß macht, Whistleblower Freunde, vor denen ich den Hut ziehe, Gott etwas, das allem innewohnt und keiner Kirche bedarf und DIE LINKE gleichsam wichtig wie chancenlos.

Inhalt:

Die Flucht (alles über die Flüchtlingsbewegung von April 2015 bis Januar 2018)

Zukunft … oder keine (unsere Welt 2030)

Wenn Sie einen Fluch buchen wollen

Unikate

Auf Linie gebüchert

Pauschalurteile

Blickwechsel

Zerrbild DDR

DDR-Künstler sind Arschlöcher

Eine lästerliche Abwägung (Musik-Literatur-Bildende Kust)

Dreh’ die Zirbeldrüse ab (Musikkritik auf die schroffe Art)

Ich bin nicht  Charlie (Hebdo)

Mensch … Weltmeister!

Kaum Chancen für Links

Whistleblower

Mein Gott kircht nicht

Ein Stein kommt selten allein

 

Weitere Infos über das Buch unter:   https://www.buchhandel.de/buch/Zukunft-oder-keine-9783945265482

Kaufen bitte beim Autor: 0173 5329767